Esra Erdogan

Soziologin

Zur Person: Migrant – Sein! Als eine türkisch-stämmige Migrantin habe ich mich auch in diesem Bereich spezialisiert. Da ich selber weiß, wie schwer es manchmal sein kann, sich zwischen den beiden Kulturen zu befinden, ist es mein Anliegen, mich vor allem auf Kinder (u.a. im Bildungsbereich) und Jugendliche zu fokussieren. Aus diesem Grund bin ich auch in der islamischen Föderation in Wien in der Jungendabteilung ehrenamtlich tätig.
Für mich ist es auch wichtig als Sprachrohr zu agieren; einerseits zwischen Jugendlichen und ihren Eltern und anderseits für die erste Generation zur Überwindung der sprachlichen Barriere. Aus diesem Grund habe ich zum Beispiel ein Jahr lang als Brückenfrau an einer Volkschule gearbeitet, wo ich die „Brücke“ zwischen türkisch-stämmigen Eltern und der Schule herstellte. Als eine Soziologin weiß ich genau, dass nicht nur der Inhalt, sondern auch die gewählten Vokabeln bei einem Gespräch wichtig sind. Aus diesem Grund schätze ich meine Tätigkeit als Dolmetscherin sehr.
Verein Limes ermöglicht mir meine beiden Schwerpunkte zu verbinden. Einerseits bekomme ich mehr Einblick in die Welten der türkisch-stämmigen jungen Männer, anderseits bin ich als Sprach- und Kulturvermittlerin tätig.