Publikationen “Bücher”

Mosser, P. & Lenz, H.J. (2014). Sexualisierte Gewalt gegen Jungen: Prävention und Intervention. Wiesbaden: Springer VS.

Rich, P. (2011). Understanding, Assessing and Rehabilitating Juvenile Sexual Offenders. Hoboken, N.J.: John Wiley & Sons.

Briken, P., Spehr, A., Romer, G. & Berner W. (2010). Sexuell grenzverletzende Kinder u. Jugendliche. Lengerich: Pabst Science Publ.

Ryan, G., Lane, S. L., Leversee, T. F. (2010). Juvenile Sexual Offending: Causes, Consequences, and Correction. Hoboken, N.J.: John Wiley & Sons.

Strauß B., Kirchmann H., Schwark B. & Thomas. (2010). Bindung, Sexualität und Persönlichkeitsentwicklung – Zum Verständnis sexueller Störungen aus der Sicht interpersonaler Theorien. Stuttgart: Kohlhammer.

Brünger, M. & Weissbeck, W. (Hrsg.). (2008). Psychisch kranke Straftäter im Jugendalter. Berlin. Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft.

Kröber, H.L., Dölling, D., Leygra,f N. & Sass, H. (Hrsg.). (2008). Handbuch der forensischen Psychiatrie. Darmstadt: Steinkopff.

Taubner S. (2008). Einsicht in Gewalt. Reflexive Kompetenz adoleszenter Straftäter beim Täter- Opfer-Ausgleich. Giessen: Psychosozial- Verlag.

Wolff-Dietz, I. (2007). Jugendliche Sexualstraftäter. Lengerich: Pabst.

Akashe-Böhme, F. (2006). Sexualität und Körperpraxis im Islam. Frankfurt a. M.: Brandes & Apsel.

Enders, U. (Hrsg). (2003). Zart war ich bitter war`s: Handbuch gegen sexuellen Missbrauch. Köln: Kiepenheuer und Witsch.

Gruber, T., Waschlewski, S., Deegener, G. (2003). Der Mutiphasic sex Inventory – in der Version für Jugendliche. Göttingen: Hogrefe.

Bange, D. & Körner, W. (Hrsg.). (2002). Handwörterbuch sexueller Missbrauch. Göttingen: Hogrefe.

Rodel Abderrahim, F. (2002). Jugendliche Sexualstraftäter. Eine Situationsanalyse der Ressourcen zur Behandlung jugendlichen Sexualstraftätern in der Schweiz. St. Gallen: FHS-Hochschule für Technik, Wirtschaft und Soziale Arbeit.

Rutrecht, M., Jagsch, R. & Kryspin-Exner I. (2002). Bindungsstile bei Sexualstraftätern. Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft.

Schmelzle, M. & Knölker, U. (2002). Therapie unter Zwang? Gruppenbehandlung jugendlicher sexueller Misshandler. Beziehungsarbeit in einem juristischen Rahmen. In Deegener, G. (Hrsg.) (1999). Sexuelle und körperliche Gewalt: Therapie jugendlicher und erwachsener Täter. Weinheim: Beltz.

Hendriks, J. & Bullens, R. (1998). Dauerhafte Veränderung. Handbuch Rückfallvorbeugung. Ambulante Behandlung von jugendlichen sexuellen Mißhandlern. Leiden: Ambulant Bureau Jeugdwelzijnszorg.

Araji, S. K. (1997). Sexually aggressive children: coming to understand them. Thousand Oaks: Sage Publ.

Barbaree, H. E., Marshall, W. L., Hudson, S. M. (1993). The Juvenile Sex Offender. New York: Guilford Publications.

Ramin, G. (Hrsg.). (1993). Inzest und sexueller Missbrauch. Beratung und Therapie. Ein Handbuch. Paderborn: Junfermann.

Cirillo, S., Diblasio, P., Diblasio, P. (1992). Familiengewalt. Ein systemischer Ansatz. Stuttgart: Klett-Cotta.

Rotthaus, W. (Hrsg.). (1991). Sexuell deviantes Verhalten Jugendlicher. Dortmund: Modernes Lesen.

Hazelwood, R. R., Wolbert Burgess, A. (1987). Practical aspects of rape investigations: a multidisciplinary approach. New York: CRC Press.

Schreibe einen Kommentar